Kategorien
Veranstaltungen

Tag der Heimat 2016 – Ostdeutscher Markt

Am Sonnabend, dem 17. September 2016, begann das im Zeichen des Tages der Heimat stehende Wochenende mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Remigius in der Bonner Brüdergasse mit dem niederschlesischen Altbischof Klaus Wollenweber und Frau Ursula Lantzerath, Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Bonn. Traditionsgemäß waren bei dem verhältnismäßig gut besuchten Gottesdienst auch die Tempelritter – Deutscher Orden in Person von Herrn Manfred Ruhnau vertreten.
Am Sonntagmorgen, dem 18. September 2016, eröffnete der Vizepräsident des Bundes der Vertriebenen (BdV) und Vorsitzende des Kreisverbands Bonn des BdV Stephan Rauhut um 11.00 Uhr den alljährlichen Ostdeutschen Markt auf dem Münsterplatz in Bonn. Als Vertreterin des dienstlich verhinderten Schirmherrn der Veranstaltung, des Bonner Oberbürgermeisters Ashok Sridharan,  überbrachte Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller (SPD) ein Grußwort der Stadt. Im Laufe des Tages konnte Herr Rauhut u.a. auch die Bonner Bundestagsabgeordnete Lücking-Michel (CDU) begrüßen. Den ganzen Tag über waren die Stände der in Bonn vertretenen Landsmannschaften mit ihren Spezialitäten wie Bigos (Sauerkrauteintopf), Bunzlauer Keramik, Piroggen (Teigtaschen) oder auch Bernsteinschmuck trotz grauer Wolken und wenig Sonne gut besucht. Vor der Bühne mit umfangreichem Programm wie Volkstanz, Blasmusik oder Gesang nahmen viele Gäste gerne Platz.
(Weitere Fotos in der Galerie Ostdeutscher Markttag 2016)
Text: Dr. Ingolf Au
Fotos Dr. Manfred Göttlicher